Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt

Hindernisbergung an der Saalebrücke Röpzig

Ausgabejahr 2019
Datum 22.10.2019

Am Mittwoch den 23. Oktober 2019 wird ab 8:00 Uhr mit der Bergung von größeren Gegenständen aus der Saale oberhalb der Straßenbrücke Röpzig begonnen. Die Bundeswasserstraße Saale wird deshalb für den Schiffsverkehr gesperrt.

Das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt (WSA) Magdeburg hatte im August 2019 das Unternehmen Medic aus Halle mit Peilungen der Gewässersohle beauftragt. Im Rahmen der Auswertung dieser Peilungen wurden im Bereich der Straßenbrücke Röpzig Auffälligkeiten auf der Sohle entdeckt. Es handelt sich dabei um größere, nicht identifizierbare Gegenstände. Um auszuschließen, dass diese Gegenstände durch Vertreiben zum Schifffahrtshindernis werden, hat sich das WSA zur Bergung der Fundstücke entschlossen.

Die Hindernisbergung erfolgt vom Wasser aus, mit Unterstützung von Tauchern. Zur Durchführung der Arbeiten wird die Bundeswasserstraße Saale deshalb in der Stauhaltung Planena bis Böllberg für den Verkehr voll gesperrt. Die Firma Heinrich Hirdes GmbH wurde beauftragt die Taucherarbeiten auszuführen. Nach Abschluss der Arbeiten informiert das WSA Magdeburg über die Aufhebung der Sperrung auf der Internet-Plattform ELWIS.

Weitergehende Informationen über die Aufgaben des WSA erfahren Sie auf unserer Internetseite www.wsa-magdeburg.wsv.de.